Bio-Produktion - Fleischle Gartenbau GbR

Bio-Zierpflanzen für

FACHGROSSHANDEL
GARTENCENTER
PRODUKTIONSGARTENBAU
Direkt zum Seiteninhalt
Sie kennen die beiden Zeichen rechts sicher vom Lebensmittelhändler Ihres Vertrauens. Sie werden vergeben für Nahrungsmittel aus Bio-Produktion.

Den Anspruch auf unbelastete Produkte ohne Rückstände aus chemischen Pflanzenschutzmitteln wollten wir auch auf unsere Zierpflanzen übertragen. Weil wir überzeugt waren, dass es auch ohne geht. Über zwei Jahre hat die Umsetzung dieses Ziels gedauert, und wir mussten in dieser Zeit einige Rückschläge 'wegstecken'. Aber inzwischen wissen wir, dass (und vor allem: wie) es gehen kann.
Zertifizierte Bio-Produktion
DE-ÖKO-006
Deutsche Landwirtschaft
Schon seit 2015 sind die meisten unserer Pflanzen zertifiziert als Bio-Produke gemäß EU-Bio-Richtlinie. Und darauf sind wir sehr stolz. Ab Frühjahr 2021 werden die ersten Produkte nach Bioland-Standard zur Auslieferung kommen.
Was genau bedeutet das? Wir verpflichten uns, strenge Vorgaben einzuhalten - die wichtigsten davon sind der Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel, mineralische Dünger, Herbizide und künstliche Hemmstoffe - aber auch anderes mehr. Dazu kommt eine umfangreiche Dokumentation dessen, was wir bei der täglichen Arbeit tun (oder eben nicht tun). Die Einhaltung dieser Vorgaben wird von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle laufend überwacht.
Biologisch produzierte Zierpflanzen wachsen auf
  • ohne chemische Pflanzenschutzmittel
  • ohne mineralische Dünger
  • ohne synthetische Hemmstoffe
  • ohne Herbizide
  • in torfreduzierten Erden
  • unter Einsatz von Nützlingen.
Damit das alles funktioniert, werden wir unterstützt von vielen Helfern und bedienen uns einer ganzen Reihe von Hilfsmitteln - menschlicher, technischer und sogar tierischer Art. Da sind an erster Stelle unsere beiden Berater und die Mitarbeiter der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt in Heidelberg. Ein ganz dickes Dankeschön!
Aber die Theorie alleine reicht nicht. Was trägt sonst noch dazu bei? Da sind die so genannten Nützlinge: Organismen, die sich von Pflanzenschädlingen ernähren und laufend neu im Pflanzenbestand ausgebracht werden. Einmal wöchentlich bekommen alle Pflanzen eine Stärkungs-Ration verabreicht, die sie widerstandsfähiger macht. UV-Licht und Leimtafeln fangen fliegende Schadinsekten ein. Die Gewächshäuser sind vorwiegend CO2-neutral beheizt. Torf wird, soweit sinnvoll, ersetzt durch andere Stoffe.
Dabei sind intensive Kontrollen und rechtzeitiges Eingreifen enorm wichtig. Und: mit unserem Luftreizwagen (Video) können wir auf chemische Hemmstoffe völlig verzichten. Den gibt es in dieser Form übrigens nur bei uns!
Der koordinierte und überlegte Einsatz vieler Maßnahmen ist also der Schlüssel. Das will jeden Tag wohl überlegt und überdacht sein, und es macht viel Mühe. Wir hoffen, diese Mühe lohnt sich. Im Interesse Ihrer Gesundheit.
Achim Fleischle
Stefan Fleischle
© Fleischle Gartenbau 2020
Zurück zum Seiteninhalt